Leitbild

Wir l(i)eben gemeinsam den Unterschied

 

Unsere Schule besuchen unterschiedliche Schülerinnen und Schüler. An unserer Schule gibt es Schülerinnen und Schüler,

  • die 10 bis 20 Jahre alt sind. Deshalb unterstützen die Großen die Kleinen, beispielsweise indem Oberstufenschüler*innen eine halbjährige AG für die Unterstufe anbieten. 
  • die aus ca. 40 unterschiedlichen Nationen stammen beziehungsweise einen Migrationshintergrund haben und hier in einer Gemeinschaft leben und lernen.
  •  die unterschiedlichen Religionen bzw. Ausrichtungen angehören oder religionslos sind. Deshalb bieten wir Wertevermittlung im Religionsunterricht und im Fach Praktische Philosophie an.

 

Wir sind ein Kollegium, mit unterschiedlichen Lehrerinnen und Lehrern. An unserer Schule gibt es Lehrerinnen und Lehrer,

  • die gerade ihre Referendar-Zeit beendet haben und solche, die kurz vor ihrer Pensionierung stehen.
  • die eine Ausbildung für die Grundschule, für die Sekundarstufe I und für die Sekundarstufe II haben.
  • mit Migrationshintergrund.
  • die, bevor sie zu uns kamen, in einem anderen Beruf gearbeitet haben.

 

Wir verfügen über ergänzendes unterschiedliches Personal wie:

  • Sozialarbeiter*innen, die Projekte im Ganztag anbieten, das Schulprogramm weiterentwickeln, Erziehungsberechtiugte, Mädchen und Jungen, sowie das Kollegium beraten, und Kontakte zum Jugendamt und anderen Beratungsstellen stiften.
  • Sonderpädagogen des Kompetenzzentrums Leverkusen, die sonderpädagogische Förderung durchführen und fest in jeweils einer integrativen Lerngruppe im Team mitarbeiten.
  • Beratungslehrkräfte, die unsere Schüler*innen, deren Eltern sowie das Kollegium individuell beraten.

 

Unsere Schule ist geprägt durch unterschiedliche Eltern, die 

  • unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft sind.
  • zur Entwicklung unserer Schule beitragen, indem sie am Runden Tisch mitarbeiten
  • zur Gestaltung des Schullebens beitragen, indem sie Nachmittagsangebote in Form von AGs  oder Mittagsbetreuung anbieten sowie Schulfeste mitgestalten
  • unsere Schule als Beratungsstelle wahrnehmen
  • Ein Elterncafe eröffnet haben, um dort in netter Atmosphäre ungezwungene Gespräche untereinander aber auch mit den Lehrerinnen und Lehrern zu führen.

 

Alle Mitglieder der Schulgemeinde respektieren die unterschiedlichen Kulturen und gemeinsame Wertevorstellungen.

 

Hinsichtlich dieser Vielfalt unterschiedlicher Kulturen bieten wir unterschiedliche Projekte und Fahrten an:

  • mehrtägige Klassen- und Kursfahrten in den Jahrgangsstufen 5,10 und 12
  • Halbjährliche Wandertage, einen Kulturtag sowie eine 1-tägige Fahrt im 8. Jahrgang.
  • Kursfahrten ins fremdsprachige Ausland nach Taizé, Frankreich und London, Großbritannien
  • Schüleraustausch mit Frankreich
  • jährliche Exkursion der Lateingruppen zu antiken Zielen in der Region
  • Abschlussfahrt des Lateinkurses 11 nach Rom
  • jährliche Exkursion der Fachgruppe Französisch nach Liége
  • Comenius-Projekte in den Jahren 2008 und 2009
  • eine jährliche Projektwoche in den Jahrgängen 5 und 6
  • alle 2 Jahre eine Projektwoche in den Jahrgängen 7-13
  • Projekttage wie der Sportprojekttag (Fachkonferenz Sport)
  • einen Kulturabend (Präsentation Darstellen und Gestalten Jg. 6 -9)
  • einen Musikabend (Präsentation Musik-Profilklassen)
  • Ausstellungen bei der EVL, im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer u.a.
  • Kulturfest 10x10x10 im Erholungshaus im zweijährigen Rhythmus
  • Teilnahme am Karnevalszug in Hitdorf (Musik-Profilklasse)
  • einen Kulturnachmittag (Präsentation Darstellen und Gestalten Jg.10)
  • Theater-Aufführungen des Literatur-Kurses 12 und von „Theater am Deichtor“
  • In Kooperation mit der Villa Zündfunke findet jedes Jahr eine Aufführung eines Projekts der KinderKulturKarawane statt.
  • Kooperation mit Bayer-Kultur: Kultur-Event 10x10x10 in den Räumlichkeiten des Erholungshauses

 

Wir feiern außerdem gemeinsam unterschiedliche Feste:

  • Einschulungs-Fest für die Klassen 5
  • Herbstfest für die Klassen 5 und 6
  • Projektfest am Ende der Projektwoche für die Jahrgänge 7 -13
  • Kulturelle Feste wie: Weihnachten, Ostern und Bairam
  • Abschlussfeste der Jahrgänge 10  und 13

Es uns wichtig, dass alle unsere unterschiedlichen Schülerinnen oder Schüler an diesen gemeinsamen Erfahrungen teilnehmen.

 

Es ergeben sich Unterschiede in der Muttersprache und der Begabung.

 

Dementsprechend werden unsere Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer unterschiedlichen Muttersprache gefördert durch:

 

  • ergänzenden Herkunftssprachlichen Unterricht in Albanisch, Arabisch, Italienisch, Türkisch
  • Deutsch als Zweitsprache.

 

Außerdem werden unsere Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer unterschiedlichen Begabung gefördert durch:

 

  

Wir bieten unterschiedliches Lernen mit gemeinsamen Methoden.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen mit dem Ziel zur Eigenverantwortlichkeit und dem Kompetenzzuwachs hinsichtlich einer Sach-/Fachkompetenz sowie einer Sozial- und Selbstkompetenz durch:

 

  • Binnendifferenzierung insbesondere in den Jahrgangsstufen 5-10,  (z.B.: Wochenplan, Lerntheke , Stationen-Lernen, Förder-Koffer). Dabei dokumentieren und reflektieren sie ihren Kompetenzzuwachs mithilfe eines Lerntagebuchs, Portfolio/Kompetenzraster.
  • äußere Differenzierung mit Zuweisung in Grund- und Erweiterungskurse in den Hauptfächern (Deutsch, Englisch, Mathe) und in Chemie ab Jahrgangsstufe 9.
  • gemeinsames Methodentraining, insbesondere während der Methodentage.

 

Außerdem verstehen wir uns im Rahmen unseres (gebundenen) Ganztags als Lebensort für unsere Schülerinnen und Schüler und daher bieten wir entsprechend ihrer Interessen unterschiedliche Freizeitangebote an:

 

  • AGs in der Orientierungsstufe
  • Mittagspausenangebote drinnen und draußen
  • Spiel- und Ruhezonen wie die Leise Spielzone (Gesellschaftsspiele), die Laute Spielzone (Bewegungs- und Spielgeräte, Billard- ,Kicker- ,Air-Hockey-Tischen, Tischtennisplatten, weichen Matten, Kletterwänden); Ruhegarten (Sitzmöglichkeiten, Tiere und Pflanzen)
  • Bibliothek (Internetzugang; Sach- und Fachliteratur; Literatur in verschiedenen Sprachen; DVDs, Videos, Musik)
  • Speisesaal (Auswahl an 2 Menus sowie Salatbuffet), Getränke und Snacks

 

Alle diese unterschiedlichen Schülerinnen und Schüler erreichen unterschiedliche Schulabschlüsse:

 

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9/10
  • Fachoberschulreife nach Klasse 10
  • Fachoberschulreife mit Qualifikation (Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe )
  • Allgemeine Hochschulreife

 

Alle diese unterschiedlichen Schülerinnen und Schüler erhalten unterschiedliche Berufsfindungsangebote beispielsweise durch:

 

  • Teilnahme am Girls-Day/Boys-Day in Klasse 8 
  • Potenzial-Analyse in Klasse 8
  • Berufsfindungstage in Klasse 8
  • das Berufspraktikum in Klasse 9
  • freiwilliges Praktikum in Klasse 10
  • Projektwoche zum Thema Berufswahl in Klasse 10
  • die Möglichkeit an den Lernferien NRW in Zusammenarbeit mit ‚Partner für Schule‘ teilzunehmen
  • individuelle Berufsberatung durch das schulinterne Berufsberatungsteam
  • durch die Vermittlung von  Stipendien in der Sek.II

Dafür wurde unserer Schule schon zweimal das Berufswahlsiegel verliehen.

 

Unsere Schule versteht sich als Lernende Organisation. Der Grundstein dessen ist, dass wir schulische Entwicklung als einen Aufbau- und Entwicklungsprozess betrachten. Daher bezieht sich unser Schulprogramm auf den derzeitigen Stand. Lernziele eines jeden Fachbereichs werden jedes Schuljahr evaluiert und ggf. weiterentwickelt. Zudem arbeiten wir eng mit unterschiedlichen Netzwerken (Grund- und Förderschulen, Kommunalen Beratungsstellen, Sportvereinen, Kulturvereinen, Jugendamt, Agentur für Arbeit und Partner für Schulen) zusammen, die auf die Unterschiedlichkeit unserer Schülerschaft abgestimmt sind.

 

Wichtigster Partner sind jedoch die Eltern in ihrer Unterschiedlichkeit!

                                   

Verantwortlich: Schulleiterin A. May (may@kks-lev.de)

Wir haben einen eigenen Kanal - schaut mal rein.

NEUE Unterrichtszeiten

seit August 2017

Unterrichtbeginn: 08.05 Uhr

Stundenlänge: 75 Minuten

Pausenzeiten . Unterrichtszeiten . Beispiele für Stundenpläne
Stundenraster 75 Minuten.pdf
PDF-Dokument [404.5 KB]

Jahrgänge 5 und 6

Elbestraße 25
51371 Leverkusen
Telefon: 0214 / 82 504 - 0
FAX: 0214 / 82 504 - 30

 

Jahrgänge 7 bis 13

Deichtorstraße 2
51371 Leverkusen
Telefon: 0214 / 310 16 - 0
FAX: 0214 / 310 16 - 20

Wir sind dabei

in den Netzwerken:

Seitenaufrufe seit 30.10.2015:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum . © Käthe Kollwitz Gesamtschule Leverkusen . Anette May

Anrufen

E-Mail

Anfahrt