Schulleitung

Innerhalb der Jahre 2010 bis 2015 wurde die komplette Schulleitung personell verändert. Zeitweise waren die einzelnen Abteilungen unbesetzt und mussten von den verbleibenden Schulleitungsmitgliedern sowie Mitgliedern der erweiterten Schulleitung mitversorgt werden. Hier eine Übersicht zu den personellen und inhaltlichen Veränderungen und den Beschlüssen der vergangenen Jahre.

 

Schuljahr 2010/2011

Frau Gaß (Didaktische Leitung) befindet sich im Sabbatjahr. Frau Schneider-Roesler übernimmt den Aufgabenbereich kommissarisch. Herr Heinrichs (Abteilung I) lässt sich nach längerer Erkrankung Anfang Februar an eine heimatnahe Schule versetzen. Die Abteilung ist bis April 2011 unbesetzt, dann übernimmt Frau Wollenweber die Abteilungsleitung. Die Abteilung III ist das ganze Schuljahr über unbesetzt. Herr Scharff (Abteilung IV) wird im Februar pensioniert. Die  Abteilung wird kommissarisch von Frau Palzkill bis zum Ende des Schuljahres geführt. Trotz dieser widrigen Umstände wurden das Schulprogramm, die Curricula das Konzept der Leistungsbewertung  und die Homepage komplett überarbeitet und der „Runde Tisch“ wieder aktiviert. Die kollegiale Hospitation wurde initiiert sowie eine engagierte Elternarbeit (regelmäßige Treffen auf Jahrgangsebene und Elterncafe in der Elbestraße) erzielt.

 

Schuljahr 2011/2012

Herr Schmidt wechselt zum Beginn des Schuljahres aus der Abteilung II in die Abteilung IV. Die Abteilung II ist im ersten Halbjahr vollständig und dann bis zur Amtsübernahme von Herrn Sievert im April 2012 unbesetzt. Die Abteilung III ist weiterhin im 1. Halbjahr bis zur Amtsübernahme von Frau Erdas im Dezember 2011 unbesetzt. Parallel dazu startete das Schuljahr 2011/12 mit einem massiven Wasserschaden in der Dependance Elbestrasse, der die Nutzung mehrerer Klassenräume unmöglich machte. Die Trocknungsarbeiten dauerten bis nach den Herbstferien und Schimmelpilzbildung führte letztendlich zu einem Umzug der kompletten Dependance in das Hauptgebäude. Die komplette Logistik sowie die Änderung der Raum- und Stundenpläne mussten in kürzester Zeit vor den Weihnachtsferien für die gesamte achtzügige Schule von der Schulleitung erledigt werden, damit der Unterricht nach den Ferien im Hauptgebäude aufgenommen werden konnte. Die komplette Schule arbeitete während der Bauarbeiten in der Dependance bis zu den Sommerferien auf engsten Raum im Hauptgebäude. Während dieser Zeit wurde besonders deutlich, wie sehr sich ein Großteil des Kollegiums nur einem Gebäude zugehörig fühlt. Ebenso kommt es am Ende des Schuljahres immer wieder zu teilweise langwierigen Diskussionen zwischen Schulleitung und den Kolleginnen und Kollegen, die als neue Tutorinnen und Tutoren in die Dependance wechseln müssen, aber auch mit den Kolleginnen und Kollegen, die ihre Klasse in das Hauptgebäude begleiten müssen.

 

Schuljahr 2012/2013

Im Schuljahr 2012/13 startete die Pilot-Phase zur Einführung von Thementagen sowie die erste integrative Klasse und damit der „Weg zur Inklusion“. Zur Förderung der Corporate Identity und zur Verbesserung der Kommunikation mit den Eltern wurde ein Schulplaner entwickelt, am Ende des Schuljahres überarbeitet und im Schuljahr 2013/14 an alle Schülerinnen und Schüler der Sek.I verteilt. Ebenso wurde zum selben Thema ein Projekt-Tag durchgeführt. Die dort entstandenen Ideen werden von der Arbeitsgruppe (Logo) weiterentwickelt. Ende des Schuljahres wird Frau Büker (Stellvertretende Schulleiterin) pensioniert.

 

Schuljahr 2013/14

Anfang des Schuljahres übernimmt Herr Kühne das Amt des stellvertretenden Schulleiters. Ende des Schuljahres verlässt Frau Wollenweber die Schule und wird Schulleiterin der neu gegründeten Gesamtschule in Brauweiler. Somit ist die Dependance erneut ohne Abteilungsleitung. Die Schulkonferenz beschließt das neue Logo. Herr Lammers tritt die Nachfolge von Frau Gaß als Didaktische Leitung an. Schuljahr 2014/15 Frau Meyer-Evertz wird im 2. Halbjahr Abteilungsleiterin des 5. und 6. Jahrgangs. Die Schulkonferenz beschließt die Teilnahme an der Kampagne "Schule der Vielfalt - Schule ohne Homophobie.

 

Schuljahr 2015/16

Die Schulkonferenz beschließt zum Schuljahresbeginn das Schulprofil Kulturelle Bildung.

Ziele / Maßnahmen:

  • Einführung eines wöchentlichen Thementags in allen Jahrgängen bis Ende Schuljahr 2015/16
  • Erhöhung der gegenseitigen Hospitationen zur Optimierung der Unterrichtsentwicklung
  • Von der integrativen Klasse zur Inklusion (langfristige Konzeptentwicklung)
  • „Wir sind trotz getrennter Gebäude eine Schule“(langfristige Maßnahmen)
  • Arbeit an der Kommunikationsstruktur im Schuljahr 2014/15
  • Veränderung des Ganztagsmodells bis Ende Schuljahr 2015/16
  • Konzeptentwicklung für ein Lernbüro bis Ende Schuljahr 2015/16
  • Konzeptentwicklung für das Schulprofil "Kulturelle Bildung" bis Ende 2015/16

 

Zum Ende des Schuljahres 2015/16 hat die Schulkonferenz das Konzept 'Thementage' fest ins Schulprogramm aufgenommen und die Einführung des neuen Stundenraster im 75-Minuten-Takt beschlossen.

Wir haben einen eigenen Kanal - schaut mal rein.

NEUE Unterrichtszeiten

ab Sommer 2017

 

Unterrichtbeginn: 08.05 Uhr

Stundenlänge: 75 Minuten

 

Hier eine ausführliche Erläuterung:

Pausenzeiten . Unterrichtszeiten . Beispiele für Stundenpläne
Stundenraster 75 Minuten.pdf
PDF-Dokument [404.5 KB]

Jahrgänge 5 und 6

Elbestraße 25
51371 Leverkusen
Telefon: 0214 / 82 504 - 0
FAX: 0214 / 82 504 - 30

 

Jahrgänge 7 bis 13

Deichtorstraße 2
51371 Leverkusen
Telefon: 0214 / 310 16 - 0
FAX: 0214 / 310 16 - 20

Wir sind dabei

in den Netzwerken:

Seitenaufrufe seit 30.10.2015:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum . © Käthe Kollwitz Gesamtschule Leverkusen . Anette May

Anrufen

E-Mail

Anfahrt